Wuchtiges am Hals – die Kragenkette

Da war doch noch was. Das Wann & Wo, die junge Zeitung in Vorarlberg, hatte eine Story über Kragenketten, Collars, Statement-Ketten – wie auch immer sie genannt werden. Und ich durfte da meinen Senf dazu geben.

„Mit einer kurzen Kette mit vielen Perlen, Steinen und Co. am Hals ist Frau für jeden Anlass gestellt. Besonders schön finde ich, wenn sich die Kette neckisch unter einem Kragen versteckt und hervor blitzt. Am liebsten sind mir selbstgemachten Unikate, die aus groben Ketten und Wolle gefertigt sind. Ich versuche mich zur Zeit auch selbst an Kragenketten im Ethno-Style – da dürfen fette Perlen und gehäkelte Elemente nicht fehlen.“ – W&W, Sonntag 10. März 2013.

Ein paar Ketten habe ich schon fertig. Sie durften sogar schon vor der Kamera stehen und beim kreativen Eis-Shooting mit dabei sein.

Und ich muss sagen, es macht total Spaß die wuchtigen Teile anzufertigen. Mit den verschiedensten Materialien – grobe Ketten in silber und gold, Garne, Wolle, Stoffe, Perlen, Ringe, Glitzerkram, Zacken – zu Arbeiten ist eine Herausforderung.

Cheers, sim.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s